Die wohl größte Hürde für BIM: Der kulturelle Wandel

Ergebnisausschnitt aus der 1. BIM-Umfrage von der BIM World Munich ‘16

Wuppertal, 16.1.2017  Es bleibt noch viel zu regeln, zu definieren, zu informieren, zu entwickeln und weiterzubilden, um dem Einsatz von BIM in der Bau-, Immobilien- und Facility Management Branche zum Durchbruch zu verhelfen. Das zeigt ein zweiter Ergebnisausschnitt der 1. BIM-Umfrage, die anlässlich der BIM World Munich im November 2016 durchgeführt wurde. Jedoch handelt es sich dabei um lösbare Aufgaben. Nicht nur im Ausland, sondern auch hierzulande sind bereits Unternehmen in der Praxis mit BIM-Methoden und -Modellen befasst. Deutlich schwieriger dürfte es hingegen sein, den offensichtlich erforderlichen kulturellen Wandel auszulösen, den der Weg zu Industrie 4.0 auch für die als eher konservativ geltenden Branchen bedeutet. Gerade deswegen bedarf es wohl doch eines zentralen Impulses seitens der Regierungen im deutschsprachigen Markt. Exakt darüber diskutieren auf Einladung des Branchenverbandes CAFM RING e.V. namhafte Experten beim BIM-Mediendialog’17 am 2. Februar gegenüber der Elbphilharmonie im Alten Hauptzollamt in Hamburg.  

„Was hindert Sie noch am Einsatz von BIM?“ (Keine vorgegebenen Antworten. Sinngemäße Zusammenfassung der abgegebenen Aspekte.)

 

Diese und weitere Beobachtungen werden beim abendlichen ComeTogether, dem 1. BIM-Mediendialog diskutiert: „Wie realistisch ist BIM – in Deutschland, nach einem Jahr Stufenplan Digitales Planen und Bauen der Bundesregierung?“ Im Gespräch: Prof. Dr. Ing. Joaquin Diaz, Vorsitzender Bundesverband Bausoftware; Dipl. Ing. Konstantinos Kessoudis, BIM Direktor Direktion Bau Prozess Management Ed. Züblin AG; Dr. Ramon Knollmann, Geschäftsführer Bilfinger HSG International Facility Management GmbH; Dipl. Ing. Lars Oberwinter, Leitung BIM Solutions Plandata Datenverarbeitungs GmbH; Dipl. Ing. Jakob Przybylo, BIM-Experte mit Schwerpunkt der strategischen BIM-Einführung und Nutzung aus Unternehmenssicht; Dr. Kai-Stefan Schober, Roland Berger Strategy Consultant und Senior Partner; Moderation: Klaus Aengenvoort, Vorsitzender CAFM RING.

Weitere Informationen, Anmeldung und Tickets hier: www.cafmring.de/mediendialog-17 Hier finden Sie auch den ersten von vier Ergebnisausschnitten  der BIM-Umfrage. Vollständig wird diese in Kürze bei www.bim-world.de veröffentlicht.

Eine Kooperation von BIM World und CAFM RING e.V. Verantwortlich: Ralf Golinski, BIM-COM, Wuppertal

Beteiligung: Von den ca. 1.400 deutschsprachigen Besuchern auf der BIM WORLD beteiligten sich 11,4 % an der Umfrage. Jedoch wurden nicht alle Fragen von allen beantwortet. Bei den hier wiedergegebenen Ergebnissen handelt es sich daher im wissenschaftlichen Sinne nicht um einen repräsentativen Marktausschnitt. Jedoch lassen sich Tendenzen daraus ableiten.

 


News

Aktuelle Neuigkeiten

Kontakt

Sprechen Sie mich an

Immo-KOM
Ralf-Stefan Golinski
Am Lohsiepen 101
42369 Wuppertal

Telefon: +49 (0) 172 8279899
E-Mail: info@immo-KOM.com

*Pflichtfelder