Praktische Erfahrungen mit CAFM sind gefragter denn je

Branchenverband CAFM RING e.V. engagiert sich beim Fachforum „Praxis CAFM“

Wuppertal, 07.03.2016  Die gerade beendete Leitmesse für die Facility Management Branche, die INservFM, zeigte das weiter gewachsene Interesse an praktischen Erfahrungen beim Einsatz von CAFM für Organisation und Management der Unterstützerprozesse  im FM: So berichteten die Aussteller von CAFM und Beratungsleistung für das digitale Datenmanagement von Immobilien und technischen Anlagen darüber, dass die Besucherfragen mit Blick auf CAFM und BIM bzw. CAFM und Betreiberverantwortung sehr viel konkreter erfolgten. Und schon sind weitere Fachevents geplant, bei denen der praktische Erfahrungsaustausch zur nutzenstiftenden Einführung von CAFM und einem durchgängigen Datenmanagement im Vordergrund steht. Dazu zählt etwa das Fachforum „Praxis CAFM 2016“ am 15. und 16. Juni im Schloss Schwetzingen. Die herstellerübergreifenden Erfahrungen vom CAFM RING e.V. werden auch dort gefragt.           

„Die in jüngster Zeit intensivierte Diskussion über Building Information Modeling (BIM) und IT-unterstützer Organisation der Pflichten zur Betreiberverantwortung hat die Nachfrage nach CAFM intensiviert und damit auch den Ruf nach mehr Transparenz und herstellerübergreifenden Standards beim Datenaustausch“, betont Klaus Aengenvoort, Vorsitzender beim Branchenverband CAFM RING e.V. Die RING-Initiativen, „Agenda BIM für FM“ und „CAFM-Connect“ als Standardschnittstelle für den IFC-basierten Austausch relevanter Immobiliendaten seien zentrale Themen bei den aktuellen Anfragen an den Verband.

So auch für das Fachforum „Praxis CAFM 2016. Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten“, zu dem sich 20 Experten unter Leitung von Andreas Senn, GEO 12 GmbH, in zum Teil Open CAFM Sessions im Schloss Schwetzingen am 15. und 16. Juni zusammen finden werden: „Das Thema BIM diskutiert die Fachöffentlichkeit insbesondere mit Blick auf ein durchgängiges Datenmanagement entlang des Lebenszyklus von Immobilien“, so Senn: „Warum aber trennen wir noch immer Facility-, Infrastruktur- und Utility Management? Gibt es nicht längst eine Fülle von Gemeinsamkeiten – von der Anlagenverwaltung, der Wartung und Instandhaltung bis zu den Arbeitsprozessen, den softwaretechnischen Anforderungen sowie den täglichen Problemstellungen und kommenden Herausforderungen?“

Diese und mehr Fragestellungen diskutieren die Teilnehmer in diesen Themenblöcken:

  • CAFM: Wohin geht die Reise?
  • No way out: Gesetzliche Vorgaben und Normen sowie kommende technologische Entwicklungen
  • Ungebunden und flexibel: Mobiles Arbeiten
  • Oft unterschätzt: Die Bedeutung von Wartung und Instandhaltung für den Unternehmenserfolg
  • Welten verbinden: Ganzheitliches Asset Management, und
  • In aller Munde: Building Information Modeling

Daran beteiligen werden sich u.a. Dr. Andreas Dankl, dankl+parter consulting GmbH; Dennis Dieckmann, Ambrosia FM Consulting & Services GmbH; Dr. Bernd Essig, SCHOLZE-Lava Consulting GmbH; Ralf-Stefan Golinski, Vorsitzender Beirat CAFM RING e.V.; Dieter Laarmann, Axel Springer Services & Immobilien GmbH; Stefanie Radek, pit – cup GmbH; Dr. Kristian Schatz, pit – cup GmbH und Robert Umshaus, Ing. Günter Grüner GmbH. Das ganze Programm ist unter www.praxis-cafm.com einsehbar.


News

Aktuelle Neuigkeiten

Kontakt

Sprechen Sie mich an

Immo-KOM
Ralf-Stefan Golinski
Am Lohsiepen 101
42369 Wuppertal

Telefon: +49 (0) 172 8279899
E-Mail: info@immo-KOM.com

*Pflichtfelder