adidas managt Immobilien weltweit mit ARCHIBUS

In Real Estate, Facility-Management und Workplace-Management

adidas ist eine der weltweit bekanntesten Marken. Vom mittelfränkischen Herzogenaurach aus lenkt das deutsche Traditions-unternehmen über 57.000 Mitarbeiter/innen in Amsterdam, Boston, Hong Kong, Panama, Portland, Shanghai und in der ganzen Welt. 2018 verkaufte adidas über 900 Millionen Produkte. Bei einem Umsatz von 22 Milliarden Euro belief sich der Gewinn auf 1,7 Milliarden Euro. Auch das eigene und angemietete Immobilien-Portfolio mit Bürogebäuden, Distributionszentren, Lagern, Stores, Showrooms und Fabriken sowie der Einsatz externer Dienstleister sind zentral organisiert. Gesteuert werden die Prozesse in Real Estate, im Facility-Management und auch im Workplace-Management mit IT & Consulting der ARCHIBUS Solutions Centers Germany GmbH aus Saarbrücken.

In der Digitalisierungsstrategie für das Asset-Management bei adidas werden die Mitarbeiter in den Mittelpunkt gestellt. „Unsere Aufgabe ist es, jedem Angestellten bei adidas und auch allen projektbezogenen externen Mitarbeitern eine ideale Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, aus der heraus sie mit ihrem Einsatz das optimale Ergebnis für sich und für den Unternehmenserfolg beitragen können – überall dort, wo adidas weltweit agiert“, beschreibt Christopher Hofmann seine Herausforderungen und die seines Teams. Christopher Hofmann ist Senior Manager Workplace Strategy in der Abteilung Global Workplaces. Angesiedelt ist seine Abteilung bei Human Resources. Tatsächlich betrachtet und organisiert adidas die herkömmlichen Verantwortlichkeiten des Facility-Managements aus der strategischen Perspektive des Workplace-Managements. Ein neues Trendthema auch im deutschsprachigen Markt.

Wo auch immer Unternehmen und Verwaltungen in ihrer Digitalisierungsstrategie heute stehen, die Arbeitswelten und -kulturen ändern sich rasant. Die Attraktivität für neue Talente und den Nachwuchs rückt dabei immer mehr in den Mittelpunkt. „Wären die Verantwortlichen eher bereit, die Disziplin des Facility-Managements konkreter in die Strategie der Kernorganisation zu integrieren, wie etwa bei adidas, könnten neue Methoden, wie das Workplace-Management, auch dort zu einem erfolgsversprechenden Bestandteil des strategischen Assetmanagements werden“, so Christian Kaiser. Der Geschäftsführer der ARCHIBUS wurde zuletzt in die Leitung des neuen GEFMA-Arbeitskreises „Workplace-Management“ berufen.

Lesen Sie hier die ganze Story auch mit Interview mit Christopher Hofmann: https://archibus.de/real-digital-leader-in-real-estate-facility-und-workplace-management/

Foto: adidas

 


News

Aktuelle Neuigkeiten

Kontakt

Sprechen Sie mich an

Immo-KOM
Ralf-Stefan Golinski
Am Lohsiepen 101
42369 Wuppertal

Telefon: +49 (0) 172 8279899
E-Mail: info@immo-KOM.com

** Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme und Geschäftsanbahnung. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail an info@immo-kom.com widersprechen. In diesem Fall werden wir die zu Ihnen gespeicherten Daten umgehend fristgerecht löschen sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind. Weitere Informationen auch etwa über weitere Rechte, die Ihnen zum Schutz Ihrer Daten zustehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
*Pflichtfelder
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutz | Impressum