BIM-DIALOG 2019 zeigt realisierte BIM Projekte

Lücke zwischen Planungs-, Bau- und Betriebsphase wurde geschlossen

Ein wesentlicher Nutzen, den sich die beteiligten Branchen von BIM versprechen, liegt in der Durchgängigkeit des digitalen Datenmanagements bei Neu- und Umbauprojekten. Gerade die technische Verknüpfung der Planungswelt mit den Anforderungen aus Gebäudebetrieb und Facility Management in Form von 3D-Modellen steckt aber weitestgehend noch in den Anfängen. Beispiele aus Praxis und Austausch von Erfahrungen sind daher sehr gefragt. Das Kompetenzzentrum Digitalisierung/BIM der M&P Gruppe zeigt in Kooperation mit der BEGIS Düsseldorf auf ihrem BIM-DIALOG 2019, dass diese Lücke bereits geschlossen ist, und Facility Management in 3D ebenso wie die Verknüpfung ins ERP erfolgreich funktioniert. Der Event findet am 21. März 2019 im Konferenzzentrum des Flughafens Köln/Bonn statt.

Ein Schwerpunkt in der außerordentlichen Dynamik der Digitalisierung von Bau- und Immobilienwirtschaft liegt in BIM – als Methode und im Einsatz von 3D Modellen als virtuelles Abbild realer Projekte, dem digitalen Zwilling. In der Theorie fließen hier die Daten aus der Planung und der Realisierung von Neu- oder Umbauprojekten in die Bewirtschaftung und Instandhaltung ein. Doch erfolgreiche Beispiele aus der Praxis sind eher noch rar im deutschsprachigen Markt. „Wir haben die Lücke zwischen den BIM-Modellen und den Tools und Anforderungen des Betriebs geschlossen und eine Verknüpfung bis hin zu ERP erstellt“, berichtet Miguel Ebbers, Geschäftsbereichsleiter Consulting der M&P und Initiator des BIM-DIALOGS 2019. „Mit dem Event wollen wir der interessierten Branche Beispiele aufzeigen, in denen wir in Kombination aus Consulting, Engineering und IT BIM bereits erfolgreich ein- und umgesetzt haben und unsere Erfahrungen darüber austauschen“. Dazu stehen Ausführungen zur Überführung der BIM-Modelle in den Betrieb und die Einbindung der übergebenen geometrischen und alphanummerischen Daten in das Flächen- und Mietmanagement oder der Instandhaltung auf der Agenda.

Die ganze Vielfalt der mit SAP 3D Visual Enterprise  einhergehenden Innovationen für die Prozessunterstützung entlang des Immobilienlebenszyklus wird Benjamin Kaulich, CCO der allvisual ag, anschaulich machen: „Wir zeigen auf, wie weit eine interaktive 3D Visualisierung von Gebäude und technischen Anlage bereits fortgeschritten ist. Dazu zählen etwa ein „Fly through“ durch das Gebäude für die virtuelle Besichtigung oder der Einsatz von Augmented Reality für die Erkennung technischer Anlagen und Visualisierung von Equipment-Strukturen“. Auch 3D Demontage- und Montageanleitungen zur Unterstützung der Service Techniker an der technischen Anlage oder 3D Ersatzteilkataloge und Service Cockpits werden beim BIM-DIALOG 2019 vorgestellt.

Mit: Olf Clausen, CEO M&P + Miguel Ebbers, Leiter Kompetenzzentrum + Andreas Germer, Geschäftsführer BEGIS + Christian Heinz, Jade-Universität + Benjamin Kaulich, CCO allvisual  ag + Sven-Eric Korff, Geschäftsführer M&P + Prof. Dr. M. Thomzik, Westfälische Hochschule


News

Aktuelle Neuigkeiten

Kontakt

Sprechen Sie mich an

Immo-KOM
Ralf-Stefan Golinski
Am Lohsiepen 101
42369 Wuppertal

Telefon: +49 (0) 172 8279899
E-Mail: info@immo-KOM.com

** Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme und Geschäftsanbahnung. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail an info@immo-kom.com widersprechen. In diesem Fall werden wir die zu Ihnen gespeicherten Daten umgehend fristgerecht löschen sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind. Weitere Informationen auch etwa über weitere Rechte, die Ihnen zum Schutz Ihrer Daten zustehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
*Pflichtfelder
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutz | Impressum